Gemeinsam vom »Kistenschieber« zum Systemhaus

»Wir sind mit MORGENSTERN als Partner sehr zufrieden.«

Die Ausgangssituation

Der VfB ist der größte und erfolgreichste Sportverein Baden-Württembergs. Das Bewahren von Traditionen und der Einsatz innovativer Technik ist hier kein Widerspruch. Bernd Burger, Leiter ICT & Payment bei der VfB Stuttgart Arena Betriebs GmbH, lernte MORGENSTERN (damals noch MORGENSTERN & Buchwald) als Bestandslieferanten kennen und ist bis heute sehr zufrieden.

Vor über 20 Jahren schob man beim VfB den ersten MORGENSTERN – Kopierer in die Räumlichkeiten des Vereins. Heute ist MORGENSTERN der Partner in Sachen Druckmanagement, liefert ein individuelles Service-Konzept und flexible Vertragsgestaltung. Den Weg vom »Kistenschieber« bis zur heutigen Ausrichtung als Lösungsanbieter ging der Verein gemeinsam mit MORGENSTERN.

2007 setzte das Team um Bernd Burger eine neue IT-Strategie auf. »MORGENSTERN war bereits seit Jahren Bestandslieferant mit dem alle sehr zufrieden waren. Damals standen wir vor einem großen Berg Arbeit. Ich war froh, dass ich auf zuverlässige Partnerunternehmen zurückgreifen konnte«, beschreibt Bernd Burger seine ersten Erfahrungen mit MORGENSTERN.

Zu dieser Zeit führte man beim VfB auch ein neues Druckerkonzept ein und prüfte verschiedene Optionen. »Ergebnis war, dass wir mit MORGENSTERN preislich sehr gut aufgestellt waren. Hinzu kam noch der gute Service. Das war für uns damals ausschlaggebend den Weg weiterhin gemeinsam zu gehen.«

Anforderungen an das einzuführende Druckmanagement

  • Regionale Partnerschaften erhalten
  • Hohe Zuverlässigkeit durch kurze Serviceintervalle
  • Spontane und flexible Hilfe bei Problemen
  • Einsatz modernster Geräte
  • Flexible Vertragsgestaltung mit Ergänzungs- und Austauschsystemen
  • Automatisches Service- und Tonermanagement

Die Lösung

MORGENSTERN ist seit vielen Jahren ein Partnerunternehmen des VfB Stuttgart, das sich besonders durch seine Zuverlässigkeit auszeichnet

Bernd Burger, Leiter ICT & Payment
Automatische Versorgung mit Verbrauchsmaterialien / Kostenersparnis

Der Ausfall eines Druckers oder eines Kopierers kann beim VfB Stuttgart verheerende Folgen haben, insbesondere dann, wenn es sich um die Bereiche Ticketdruck oder kurzfristig wichtige Drucksachen handelt. Burger ist mit MORGENSTERN und seinen Servicetechnikern zufrieden: »Die automatische Tonernachversorgung funktioniert seit Jahren sehr gut. Wir sind hier sehr zufrieden. Alles wird automatisch bestellt, geliefert und eingebaut.«

Neben der schnellen Verfügbarkeit der Verbrauchsmaterialien ist dies für den VfB auch ein großer Kostenvorteil. Aktuell hat der Verein 70 MORGENSTERN Drucker im Einsatz. »Früher waren unsere Mitarbeiter viel unterwegs um Toner auszutauschen und das logistisch abzustimmen. Somit ist das heute fantastisch zeit- und kostensparend gelöst: wir brauchen keinen Lagerplatz, haben keinen Aufwand. Die Tonernachversorgung samt Einbau funktioniert reibungslos«, erläutert Burger.

Spontanität & kurzfristige Hilfe

Im Alltag eines Bundesligavereins muss man immer mit kurzfristigen Änderungen rechnen oder auf Unvorhergesehenes schnell und flexibel reagieren können.

»Das wirkt oft unorganisiert oder ungeplant, ist aber nicht so«, beschreibt Burger den alltäglichen Wahnsinn in diesem Geschäft. »Daher ist für uns die Spontanität und schnelle Reaktionsfähigkeit eines Lieferanten wichtig. Wir haben bei einigen Spielen und Veranstaltungen viele Kriterien nach denen wir uns richten müssen. Beispielsweise vor Spielen der UEFA gibt es viele Meetings und es wird detailliert geplant. Aber wie es so ist - am Spieltag kommt dann doch noch ein Querschläger. Insofern brauchen wir auf Lieferantenseite eine gewisse Spontanität. Das ist uns wichtig.«

Zuverlässigkeit

Der VfB Stuttgart ist auf eine zuverlässige Geräte-Infrastruktur angewiesen. Neben kurzfristig wichtigen Drucken muss auch die hohe Anzahl der benötigten Drucke realisierbar sein. Burger zeigt ein Szenario auf, dass dies verdeutlicht: »Stellen Sie sich vor, es kommen Fangruppen und fordern mehrere Tausend Tickets; oder auch beim Dauerkartenverkauf. Da ist es sehr wichtig, dass die Drucker funktionieren und die Qualität stimmt. Außerdem muss die Tonernachversorgung garantiert sein und im Störfall muss schnell und unkompliziert ein Servicetechniker vorbeischauen. Ansonsten stehen die Leute hier am Schalter – und wenn die Leute über einen Kilometer stehen und die Drucker versagen, dann gibt es richtig Ärger.«

Das Ergebnis

MORGENSTERN bietet uns Zuverlässigkeit, ständige Verfügbarkeit der Technik sowie Transparenz der Druckkosten. Das ermöglicht uns Kalkulationssicherheit.

Bernd Burger, Leiter ICT & Payment
Überblick dank Status-E-Mails

Burger ist mit MORGENSTERN und den eingeführten Neuerungen zufrieden. Die MORGENSTERN-Mitarbeiter halten den VfB neuerdings mit Status-E-Mails auf dem Laufenden. Dies sorgt aufseiten des VfB für Transparenz. »Wenn wir einen Störfall an einem Drucker haben, melden wir diesen und bekommen nach Besuch des MORGENSTERN-Servicetechnikers eine E-Mail mit dem Status des Geräts. Entweder der Fehler wurde sofort behoben oder wird schnellstmöglich repariert. So sind wir immer auf dem aktuellsten Stand«, beschreibt Burger den Ablauf. Der VfB weiß somit jederzeit über den Status aller 70 Drucker Bescheid und kann transparent alles nachverfolgen.

Transparenz und Planungssicherheit

Die gesicherte Versorgung mit Verbrauchsmaterialien, die schnelle und flexible Hilfe bei Problemen sowie die dadurch garantierte Zuverlässigkeit der Geräte, gepaart mit der hohen Transparenz, die die Services der MORGENSTERN AG gewährleisten, ermöglichen es dem VfB Stuttgart zu planen. »MORGENSTERN bietet uns hohe Zuverlässigkeit und ständige Verfügbarkeit unserer Technik. Die Druckkosten sind transparent nachvollziehbar. Nur durch diese Kostentransparenz haben wir die Planungstiefe, die wir benötigen«, lobt Burger die Vorteile der Zusammenarbeit mit der MORGENSTERN AG.

Kontinuierliche Optimierung und regelmäßiges Reporting

MORGENSTERN prüft und optimiert die Gerätelandschaft seiner Kunden und schlägt in regelmäßigen Abständen Optimierungsmöglichkeiten vor. »Die kontinuierliche Optimierung und Anpassung der Druckerlandschaft ist ein riesiger Vorteil. Wir sind mit MORGENSTERN besonders in diesen Punkten sehr zufrieden«, lobt Burger.